george-leckerli-797

Der Cocker von Hundetrainerin Ute Helwich frisst für sein Leben gern Leckerchen und musste das Spiel erst lernen. Jetzt macht er es schon sehr professionell. Die Leckerchen auf den Pfoten interessieren ihn nicht mehr.

Einzeltraining nur für Sie und Ihren Hund

Um aus Ihrem Hund einen angenehmen Hausgenossen zu machen, der sozial verträglich mit Artgenossen ist, Sie nicht an der Leine hinter sich herzieht, Ihnen aufmerksam folgt und Ihre Kommandos sicher befolgt, biete ich Ihnen und Ihrem Vierbeiner an, spielend die wichtigen vier "K's" der Hunderziehung zu erlernen.

Kommunikation

Die beidseitige Verständigung ist die Basis für einen sensiblen Umgang miteinander. Körpersprache und Mimik rechtzeitig richtig zu deuten und einzusetzen, Signale und Ausdruck zu verstehen und zu nutzen, dienen dem artübergreifenden Verständnis, beugen Missverständnissen vor und unterstützen das gegenseitige Kennenlernen.

Kompetenz

Je mehr Sie über sich und Ihren Hund als individuelle Persönlichkeit wissen, umso kompetenter gestaltet sich der Umgang mit ihm. D.h. Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten sind gefragt, um Probleme zu lösen und Sicherheit zu vermitteln, damit Ihr Hund Ihnen vorbehaltlos vertrauen kann.

Konsequenz

Das A und O, um einen entspannten Alltag zu erleben. Nur konsequentes Handeln gibt Sicherheit, sorgt für Zuverlässigkeit und verhilft Ihnen zu einem folgsamen, ausgeglichenen Hund.

Konfrontation

Sich "Gefahren" zu stellen, sie nicht zu meiden oder ihnen von vornherein aus dem Weg zu gehen, erfordert sicheres Auftreten, eine klare Körpersprache und gegenseitiges Vertrauen.

labrador-797

Auch ein fressgieriger Labrador lernt, sich zurückzunehmen: Selma guckt noch etwas unsicher, ob das alles seine Richtigkeit hat - beherrscht sich aber und lässt die Leckerchen liegen.

Der Umgang mit Alltagssituationen wird besprochen, Hilfsmittel wie Leinen/Halsbänder, Geschirr, Belohnungen und Spiele sind weitere Themen. Und natürlich kommen auch Ihre individuellen Wünsche und Probleme nicht zu kurz.

Die Hunde lernen zum einen über Kommandos, zum anderen geben wir ihnen Zeit,  eigene Entscheidungen zu treffen. Das führt dann zu einer Verhaltensänderung. Weiter können wir Hunden über Managementmaßnahmen helfen. Einzelheiten erklären wir Ihnen sehr gerne während des Trainings.

Das Gelernte kann als Grundlage für die Leinenbefreiung nach dem Hamburger Hundegesetz §9 Abs.1 dienen. Die praktische Umsetzung erfolgt auf einem eingezäunten Hundeplatz oder Hundeauslaufgebiet.

Vertrauen und Respekt sind die Grundpfeiler einer guten Beziehung - und wenn dann noch eine Grunderziehung vorhanden ist, sollte einem entspannten Zusammenleben nichts mehr im Wege stehen.

Meine Trainings sind sehr effizient, da als Einzelunterricht konzipiert und verhelfen Ihnen zu dieser Grunderziehung.

- Sie dienen der Auffrischung der bereits erlernten Kommandos
- Sie helfen Ihnen dabei, unerwünschtes Verhalten zu korrigieren
- Sie unterstützen dabei, Signale und Körpersprache Ihres Hundes zu erkennen.

Anmeldung zum Einzeltraining